Traditionelle Chinesische Medizin - TCM

In der Praxis am Turm werden Sie von Heilpraktikern und Heilpraktikerinnen des Fachgebietes der Chinesischen Medizin behandelt, sowohl bei unterschiedlichsten Krankheitssymptomen, als auch in der Prävention. Die TCM ist ein Naturheilverfahren und diagnostiziert mit den leistungsstarken Instrumenten wie Pulsdiagnose und Zungendiagnose die ermöglichen, das Organsystem in seiner Ganzheit zu beurteilen und Schwächen zu erkennen. In der Traditionellen Chinesischen Medizin, stehen körperliche Beschwerden im Zusammenhang mit seelischen und emotionalen Vorgängen. Die TCM und die Schulmedizin sind eigenständige Systeme und gemeinsam als synergistische, zeitgemäße Medizin verstärken sie ihre Wirkung. Sich ergänzende, ganzheitliche Behandlungen von Schulmedizin und traditioneller Chinesischer Medizin sind daher sinnvoll.

Chinesische Medizin & TCM Frankfurt
Chinesische Medizin und TCM im Herbst
Erfahren Sie mehr

 

Die Praxis am Turm, Zentrum für ganzheitliche Medizin, legt größten Wert auf hochwertige Qualifikation. Die bei uns tätigen Heilpraktiker/Heilpraktikerinen der traditionellen chinesischen Medizin, können ein mehrjähriges Studium der  Chineischen Medizin nachweisen. Sie haben mit einem Diplom bei dem Fachverband für  AGTCM abgeschlossen und langjährige Erfahrung auf ihrem jeweiligen Fachgebiet.

Chinesische Medizin - Der Mensch als ein Photonen System, durch das Energie fließt

Das Photonen- und Energiesystem der TCM - Chinesischen Medizin, steht in einem Gleichgewicht und verändert sich fortlaufend. Dabei werden die Organfunktionen diagnostisch überprüft. Das Ziel ist einen gesunden Zustand der Organe wieder herzustellen. Angewandt wird sie  vor allem bei Störungen einzelner Organfunktionen und bei schulmedizinisch austherapierten Erkrankungen. Auch chronisch bestehende Syndrome werden damit behandelt.

Das Qi und die Lichtkraft

ist die treibende Dynamik im menschlichen Organismus und hält den menschlichen Körper nicht nur am Leben, sondern versorgt ihn darüber hinaus mit Lebenskraft. Es ist daher gleichzusetzen mit Lebenskraft. Diese Lebenskraft, verteilt die Körperflüssigkeiten (Blut) gleichmäßig im Körper. Alle Organe werden hierdurch ausreichend mit Energie und mit Blut versorgt. Die Traditionelle Chinesische Medizin bezeichnet nicht nur den "roten Saft“ als Blut, sondern dieser Begriff beinhaltet alle Körpersäfte, also auch die Lymphe.

Ein Ungleichgewicht von Qi (Energie) führt zwangsläufig dazu, dass bestimmte Organfunktionen geschwächt werden. Wichtige Nährstoffe können den entsprechenden Organ-Bereich nicht mehr erreichen. Ausserdem führt eine Verringerung von Qi in einem Organbereich zu einer geschwächten Dynamik und der Stoffwechsel verlangsamt sich. Dies führt zur Schlackenbildung einerseits und zu einem erniedrigtem Energiehaushalt andererseits, Krankheiten entstehen.

Diagnose und Untersuchung der Organfunktionen

Ein gut ausgebildeter Heilpraktiker der Naturheilkunde ist in der Lage zu erkennen, wie das Qi im Körper verteilt ist. Außerdem, wie die Organe mit Energie aufgeladen sind. Ungleichmäßige Verteilungen sind völlig normal. Das kennen wir von Erkältungen, oder in der Schmerztherapie bei Bauchschmerzen, Gelenkschmerzen oder Kopfschmerzen. Ein gesunder Organismus ist in der Lage diese Unregelmäßigkeiten von selbst zu regulieren. Das wird als Selbstheilung bezeichnet. Stärkeres Ungleichgewicht kann der Organismus nicht mehr selbst ausgleichen. Dann treten Symptome chronisch, also dauerhaft auf.

Durch das Aktivieren der Organfunktionen, werden die geschwächten Bereiche wieder mit Qi (Energie) belebt. So werden die Organe mit ausreichend Nährstoffen versorgt. Außerdem wird das Ausscheiden von Schlackenstoffen angeregt.


Traditionelle Chinesische Medizin TCM und ihre verschiedenen ganzheitlichen Therapien

sind nachfolgend dargestellt. Es kann Sinn machen mit Homöopathie, Osteopathie oder Physiotherapie zu kombinieren, manchmal auch mit der klassischen Naturheilkunde. Genauso kombinieren wir in unserer Praxis sehr oft mit einer Ernährungs-Beratung. Diese Kombinationen verstärken sich oft in ihrer Wirkung. Welche Methode für Ihre Beschwerde in Frage kommt, können Sie persönlich bei uns erfragen. Wir geben auch Auskunft darüber, welche Methoden miteinander kombiniert werden können. Wir werden Ihnen den Heilpraktiker nennen, der am besten für Ihre Erkankung passt. Gleichzeitige Behandlungen durch Ärzte stehen wir offen gegenüber.


Symptome und Erkrankungen, die mit TCM behandelt werden können

• Allergien wie: Heuschnupfen und Pollen-Allergie, allergisches Asthma, Nahrungsmittel-Allergie, Hausstaub-Allergie
• Schmerzen: Kopf-Schmerzen und Migräne, Rücken-Schmerz und Nacken-Schmerz, Gelenkschmerzen von Ellenbogen, Hüfte und Knie, Bauch-Schmerzen (Bauch-Massage), Mensruations-Schmerzen, Schulter-Arm Syndrom, Muskelschmerzen
• Tennisellenbogen, Karpaltunnel-Syndrom
• Hauterkrankungen: Psoriasis, Neurodermitis, Akne
• Burnout: Schlafstörungen, Unruhe, Tinnitus (Ohrgeräusche und Ohrensausen)
• Ernährungsberatung: Übergewicht und Fettleibigkeit, Bulämie, Allergie, Verdauungsbeschwerden
• Abdominale Beschwerden: Übelkeit, Sodbrennen, Aufstoßen, Obstipation
• Kinderwunsch mit TCM & Chinesischer Medizin und Fruchtbarkeitsmassagen

Erfahren Sie mehr zu Anwendungen in unserer Praxisgemeinschaft:

Kinderwunschbehandlung
Chin. Kräutermedizin
Chi Nei Tsang
Raucherentwöhnung

Wenn Sie Fragen zur Behandlung haben, oder wissen möchten wie Ihre Beschwerde behandelt wird, dann rufen Sie uns unverbindlich an. Wir erklären Ihnen, wie ganzheitliche Medizin bei Ihnen Anwendung finden kann und wie aus Sicht der Naturheilkunde vorgegangen würde.

Wir beraten Sie gerne!