Stressmanagement gegen einen ausgebrannten Zustand

 

Die Gesellschaft ist in einem stetigen Wandlungsprozess - schnell rasend und oftmals ohne Rücksicht darauf, ob auch alle Schritt halten können, privat oder bei der Arbeit. So finden in unserer Leistungsgesellschaft Ruhepausen, Erholung und persönlicher Rückzug kaum Platz. Viele kennen bei ihrem Job keinen Feierabend: letzte Emails werden auch noch spät abends beantwortet und im Urlaub wird ein sicheres Internet benötigt, um weiterhin mit Kollegen und Geschäftspartnern in Kontakt zu bleiben. Die erste Stressfalle ist, immer alles perfekt machen und das gute Ansehen bewahren zu wollen. Die zweite Stressfalle lauert darin, keinen Ausgleich durch Sport, Entspannungskurse oder Hobbys zu schaffen. Wenn hohe perfektionistische Ansprüche an die eigene Person hinzukommen und dies mit einer großen Motivation einhergeht, der man wegen mangelnder Unterstützung nicht gerecht wird, sind die Weichen in Richtung eines ausgebrannten Risikozustands - einem sogenannten Burnout bzw. Erschöpfungssyndrom - gestellt.

Burnout_Stressmanagement
Erfahren Sie mehr

Stress, Ursachen und Symptome

Inzwischen ist bekannt, dass nicht nur Führungskräfte oder aufstrebende Karrieristen von einer totalen Erschöpfung gefährdet sind. Jenseits von Betrieb und Arbeitsplatz gehören auch Mütter zu den Betroffenen. Längst hat sich der moderne Begriff „Familienmangerin“ etabliert, denn die Aufgaben einer Mutter können ebenfalls komplex sein und der Zeitdruck, unter dem sie steht, kann genauso hoch wie in einer betrieblichen Führungsposition sein. Stress ist eine der großen Gefahren unserer modernen Zeit. Schnelligkeit und Anforderungen nehmen stetig zu und körperliche sowie psychische Erkrankungen, die auf Stress zurückzuführen sind, häufen sich. Werden Belastungen zu einem dauerhaften Problem, dann wirkt sich dies auf das individuelle Wohlbefinden aus. Es gibt zunehmend Menschen, die dauerhaft an, oder sogar jenseits ihrer Belastungsgrenze leben.  Die von dem Burnout-Syndrom Betroffenen fühlen sich krank, ausgebrannt und leiden unter Symptomen wie Schlafstörungen, Kopf-, Rückenschmerzen, Magen-, Darm-Beschwerden, Herz-Kreislaufprobleme, Schwindel, Hörstörungen, Ängsten, Depressionen.

 

Stressmanagement gegen chronifizierten Stress

Wer feststellt, dass er/ sie sich in Richtung chronifizierten Stress bzw. Burnout bewegt, kann gegensteuern und die eigenen Ressourcen regenerieren. Gemeinsam mit unseren Patienten wenden wir uns in der Praxis am Turm den Themen Stress und dessen Ursachen, sowie den Lösungsansätzen durch Stressmanagement, Gelassenheit und Entspannung zu. Denn nur wenn der moderne Mensch gesund und entspannt ist, kann dieser auch mehr leisten und sich, in ausbalancierter Form, im Fluss der Leistungsgesellschaft treiben lassen. So verschieden die individuellen Stressauslöser und Belastungen sind, so unterschiedlich sind auch unsere Ansätze. Wir bieten Menschen in akuten Stresssituationen oder in Burnout-gefährdeten Positionen individuelle und nachhaltige Lösungen zur Bewältigung, Entspannung und Resilienz an. Neben Coaching (Link Coaching) und Burnout-Therapie besteht die Möglichkeit an Stressmanagement Trainings (Link Stressmanagement Training) und Einzel- bzw. Kleingruppenkurse für Entspannungsmethoden (Link Entspannungsmethoden) teilzunehmen. Die in der Praxis am Turm angewendeten Maßnahmen haben sich bewährt und werden teilweise von den staatlichen Krankenkassen bezuschusst.

Sehr gerne beraten wir Sie und helfen Ihnen, die innere Balance zu wahren bzw. diese zurück zu erhalten. Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen ersten Termin.

Wir freuen uns auf Sie!

 

__________________________________________________________

* Anmerkung: Burnout, Burnout-Syndrom, Burn-out (englisch: burn out = „ausbrennen“) oder Erschöpfungssyndrom bezeichnet einen körperlichen Zustand, der von körperlicher und psychischer Erschöpfung gekennzeichnet ist.